Zahnpflege

5 Tipps für die Wahl des richtigen Zahnarztes

Müssen Sie einen neuen Zahnarzt finden? Vielleicht sind Sie umgezogen, haben den Job gewechselt oder wollen einfach nur etwas ändern. Es gibt viele Möglichkeiten der Zahnarztpraxis, so dass es einige Zeit dauern kann, eine zu finden, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Warten Sie also nicht, bis Sie Oralschmerzen haben, um einen Zahnarzt auszuwählen. Hier sind fünf Tipps, die Ihnen bei der Auswahl des richtigen Zahnarztes helfen.

1. Ort

Die meisten Menschen ziehen es vor, einen Zahnarzt aufzusuchen, der in der Nähe ihrer Wohnung oder Arbeit ist. Sie finden es einfacher, Termine vor der Arbeit, beim Mittagessen oder später am Tag, an dem sie nach Hause fahren, zu vereinbaren. Suchen Sie auf Ihrem digitalen Gerät nach Zahnärzten in Ihrem bevorzugten Gebiet. Machen Sie eine Liste Ihrer wichtigsten Entscheidungen.

2. Rezensionen

Überprüfen Sie die Online-Bewertungen auf die Zahnärzte auf Ihrer Liste. Lesen Sie auch die Kommentare der Patienten. Bitten Sie Ihre Freunde, Familie, Nachbarn, Kollegen oder Ärzte um Feedback über die Zahnärzte.

3. Website

Die meisten Zahnärzte haben eine Website mit Informationen über ihr Büro, zusammen mit Bildern, Stunden, Richtlinien, Philosophie und Hintergrundinformationen. Suchen Sie nach Antworten auf diese Fragen:

  • Ist der Standort leicht zugänglich?
  • Passen die Zeiten zu Ihrem Zeitplan?
  • Gefällt Ihnen die Philosophie des Zahnarztes in der Zahnpflege, einschließlich der Verwendung von Medikamenten, die Ihnen helfen, sich während der Behandlung zu entspannen?
  • Was ist die Richtlinie für verpasste Termine?
  • Wie hoch sind die Gebühren für Dienstleistungen? Wann ist die Zahlung fällig?
  • Wenn Sie eine Zahnversicherung haben, akzeptiert der Zahnarzt Ihren Plan?

4. Besuch

Identifizieren Sie Ihre wichtigsten Entscheidungen und besuchen Sie deren Büros. Ist das Büro sauber und organisiert? Tragen die Zahnärzte Handschuhe, Masken und andere Schutzkleidung? Sind die Zahnärzte und Teammitglieder freundlich und hilfsbereit? Schauen Sie sich um, um sicherzustellen, dass Sie sich wohlfühlen werden.

5. Termin

Wählen Sie Ihren Favoriten und vereinbaren Sie einen Termin für eine Zahnuntersuchung und Reinigung. Fragen Sie den Zahnarzt nach einem vollständigen Bericht über Ihre Mundgesundheit. Seien Sie misstrauisch, wenn der Zahnarzt eine lange Liste von Behandlungen empfiehlt, wie z.B. neue Füllungen, Kronenersatz oder Oralchirurgie. Fordern Sie einen schriftlichen Plan mit den Kosten an. Wenn der Behandlungsplan unangemessen erscheint, sollten Sie eine zweite Meinung von einem anderen Zahnarzt einholen.

Vorteile einer elektrischen Zahnbürste

Wenn Sie derzeit nicht mit einer elektrischen Zahnbürste bürsten, empfehlen wir Ihnen dringend, es auszuprobieren. Elektrische Zahnbürsten (manchmal auch als Power-Bürsten bezeichnet) haben eine Reihe von Vorteilen und viele Patienten berichten, dass sie, wenn sie einmal eine elektrische Bürste benutzt haben, nie wieder auf eine manuelle Bürste umsteigen wollen! Auch wenn Power-Zahnbürsten in der Regel teurer sind und wieder aufgeladen werden müssen, glauben wir, dass die Vorteile von Power-Zahnbürsten die Negative bei weitem überwiegen.

Elektrische Zahnbürsten sind effektiver

Ein typischer Erwachsener kann mit einer manuellen Bürste etwa 300 Striche pro Minute ausführen. Eine elektrische Zahnbürste hingegen dreht sich typischerweise um 7.500 bis 30.000 Hübe pro Minute! Auf diese Weise können Sie bei jedem Putzen viel mehr Plaque entfernen und Ihre Zähne insgesamt sauberer halten.

Elektrische Zahnbürsten sind auch effektiver, weil sie einen eingebauten Timer haben, der sicherstellt, dass Sie jedes Mal für die richtige Zeit bürsten! Tatsächlich signalisieren viele elektrische Bürsten sogar, wenn es Zeit ist, die Quadranten des Mundes zu wechseln. Es sei denn, Sie verwenden eine Stoppuhr oder einen Timer beim manuellen Putzen, kann es schwierig sein, genau zu bestimmen, wie lange Sie Ihre Zähne geputzt haben und wie lange Sie für jeden Abschnitt Ihres Mundes aufwenden müssen.

Es ist einfacher, den richtigen Druck beizubehalten

Oftmals kämpfen Menschen damit, zu wissen, wie hart oder weich sie ihre Zähne putzen sollen. Wenn sie zu hart bürsten, können sie beginnen, eine Zahnfleischschwund und Stress auf ihrem Zahnschmelz zu erleben.

Wenn sie zu sanft putzen, reinigen sie möglicherweise ihre Zähne nicht gründlich, was zu Plaqueansammlungen und Karies führt. Elektrische Zahnbürsten helfen, diese Probleme zu vermeiden, da sie die ganze Arbeit für Sie erledigen!

Wenn Sie eine elektrische Zahnbürste verwenden, müssen Sie die Bürste nur in einem Winkel von 45 Grad halten und einschalten. Es besteht keine Notwendigkeit, sich Gedanken darüber zu machen, wie hart oder weich Sie bürsten, denn die Zahnbürste ist so programmiert, dass sie sich für Sie darum kümmert.

Elektrische Zahnbürsten sind für Kinder und Senioren einfacher

Manchmal können Kinder, Senioren oder Menschen, die Arthritis in den Händen haben, Schwierigkeiten haben, richtig zu bürsten. Entweder sie wenden nicht die richtige Kraft an oder sie empfinden es als schmerzhaft, sich die Zähne zu putzen. Elektrische Zahnbürsten leisten einen großen Beitrag zur Unterstützung von Menschen, die diese Schwierigkeiten haben, indem sie den Bürstprozess für sie einfacher machen. Da sie nur die Bürste um den Mund herum führen müssen, brauchen sie sich keine Sorgen zu machen, dass ihre Hände oder Handgelenke belastet werden.

Besser für die Umwelt

Obwohl Power-Bürsten Strom benötigen, um verwendet zu werden, können sie dennoch eine bessere Wahl für die Umwelt sein als ihre manuellen Gegenstücke. Je nachdem, welchen elektrischen Zahnbürstenkopf Sie verwenden, benötigen Sie etwa 25 Ersatzköpfe, um den Kunststoff in nur einer Handbürste zu ersetzen. Darüber hinaus ist die Mehrheit der Handbürsten nicht recycelbar, während viele Ersatzzahnbürstenköpfe recycelt werden können. Wenn Ihnen Grün wichtig ist, dann können Power-Bürsten direkt in Ihrer Nähe sein.

Als Zahnärzte bevorzugen wir elektrische Zahnbürsten, nur weil sie es unseren Patienten erleichtern, ihre Zähne so sauber wie möglich zu halten. Es ist wichtig zu beachten, dass sie nicht unbedingt besser sind als manuelle Bürsten, denn letztendlich hängt ihr Erfolg davon ab, wie sie verwendet werden. Unabhängig davon, ob Sie sich für eine Power-Bürste oder eine Handbürste entscheiden, stellen Sie immer sicher, dass Sie zweimal täglich für jeweils 2 Minuten bürsten. Nach dieser Routine, zusätzlich zu Zahnseide und der regelmäßigen Verwendung von Mundwasser, wird Ihnen helfen, eine gute Mundhygiene zwischen Ihren regelmäßigen Zahnuntersuchungen zu gewährleisten.

Das Essen von Käse kann Karies verhindern

Milchprodukte sind wichtig für eine gute allgemeine Gesundheit, insbesondere für die Knochengesundheit. Käse und andere Milchprodukte zu essen, könnte auch dazu beitragen, die Zähne vor Karies zu schützen, so eine Studie, die in der Mai/Juni-Ausgabe der Allgemeinen Zahnmedizin veröffentlicht wurde.

Nach dem Zufallsprinzip ordneten die Forscher 68 Teilnehmer im Alter von 12 bis 15 Jahren einer von vier Gruppen zu: Käse, Milch, zuckerfreier Joghurt oder Kontrolle (Paraffin). Die Probanden kauten oder schwangen drei Minuten lang ihr Produkt und schwangen dann ihren Mund mit Wasser. Die Forscher maßen den pH-Wert der Zahnbeläge an vier Stellen im Mund jedes Teilnehmers vor dem Verzehr und an 10, 20 und 30 Minuten nach dem Verzehr.

Die Probanden in der Milch-, zuckerfreien Joghurt- und Paraffingruppe hatten keine signifikanten Veränderungen des pH-Wertes im Mund. Der pH-Wert für diejenigen, die Käse aßen, stieg jedoch in jedem Intervall rapide an, was darauf hindeutet, dass Käse Anticavity-Eigenschaften aufweist.

Ein pH-Wert unter 5,5 setzt eine Person der Gefahr von Zahnerosion aus, was ein Prozess ist, der den Zahnschmelz abträgt. „Je höher der pH-Wert über 5,5 liegt, desto geringer ist die Chance, Kavitäten zu entwickeln“, erklärt Vipul Yadav, Hauptautor der Studie.

Die Studienergebnisse zeigten, dass der Anstieg des pH-Wertes in der Käsegruppe möglicherweise auf eine erhöhte Speichelproduktion zurückzuführen ist, die durch Kauen verursacht worden sein könnte. Außerdem können verschiedene Verbindungen, die im Käse enthalten sind, auf dem Zahnschmelz haften und dazu beitragen, die Zähne vor Säure zu schützen.

„Es sieht so aus, als ob Milchprodukte dem Mund gut tun“, sagt Dr. Seung-Hee Rhee, Sprecher der Akademie für Allgemeine Zahnmedizin, „Milchprodukte sind nicht nur eine gesunde Alternative zu kohle- oder zuckergefüllten Snacks, sie können auch als vorbeugende Maßnahme gegen Karies angesehen werden.“

10 überraschende Lebensmittel zur Stärkung der Zähne

Sie kennen sicher das Sprichwort: „Du bist, was du isst.“ Sicher, das klingt nach einem Ratschlag des gesunden Menschenverstands. Aber unsere Ernährungs- und Zahngesundheitsberatung hat sich nicht auf Lebensmittel konzentriert, die Sie essen sollten. Lebensmittel sind für die Mundgesundheit von entscheidender Bedeutung. Jede Nahrung, die Sie in Ihren Mund geben, wirkt sich auf Ihre Zahngesundheit aus.

Zähne und Essen passen immer zusammen. Also, isst du genug Lebensmittel, die gut für deine Zähne sind? Gesunde Zähne sind eines der besten Maßstäbe für Ihre allgemeine Gesundheit. Bei so viel Verwirrung über Ernährung und gesunde Ernährung, warum haben wir uns nie auf die Zahngesundheit konzentriert? Die Verbindung zwischen Mund und Körper ist unsere beste Methode, um eine gute Ernährung zu bestimmen.

Keine Sorge – die Lebensmittel, die die Zähne stärken, sind eigentlich köstlich! Integrieren Sie diese leckeren Lebensmittel in die tägliche Ernährung und Ihre Zähne werden es Ihnen danken.

Das Problem für die meisten Menschen ist, dass Sie sich der Lebensmittel, die Ihre Zähne stärken, nicht bewusst sind. Dieser Artikel wird die zehn wichtigsten Lebensmittel für Ernährung und Zahngesundheit beschreiben.

Um zu beginnen, nehmen Sie die Portionen dieser Lebensmittel in Ihre Ernährung auf. Für Kinder können Sie auch die Top 10 Lebensmittel lesen, um die Zähne für Kinder zu stärken. Mischen und kombinieren Sie diese Listenelemente, um köstliche Gerichte für eine echte orale Gesundheitsdiät zu kreieren!

1. Avocado

Heutzutage kann man keinen Tag mehr ohne Avocado verbringen! Sie sind so beliebt, dass sogar Restaurants eröffnet wurden, die sich auf Avocadogerichte spezialisiert haben. Während die Avocado ihren Tag in der Sonne zu genießen scheint, haben versierte Esser sie viele Jahre lang genossen. Avocado kann Ihre Gesundheit wirklich verbessern, und es ist großartig für eine Ernährung für die Zahngesundheit.

Avocadofruchtfleisch ist voll von präbiotischen Ballaststoffen, die eine gesunde Verdauung fördern. Diese Arten von Ballaststoffen ernähren probiotische Bakterien in Ihrem oralen und Darmmikrobiom. Eine gesunde Verdauung ist wichtig für die allgemeine körperliche Gesundheit und das Wohlbefinden. Allerdings haben bestimmte Avocados mehr Ballaststoffe als andere. Die dunkelgrüne Haas-Sorte hat mehr Fasern als die hellgrünen Florida-Avocados. Wenn Sie also Ihre Faser maximieren wollen, können Sie diese auswählen.

Neben Ballaststoffen sind Avocados vollgepackt mit wichtigen Fettsäuren. Diese Fettsäuren helfen Ihnen, die fettlöslichen Nährstoffe Vitamin E und K1 aufzunehmen. Gesunde Fette können Sie auch länger voll halten. Avocados enthalten auch Folsäure, Vitamin C, Kalium, Vitamin B5 und Vitamin B6.

Avocados enthalten auch Folsäure, Vitamin C, Kalium, Vitamin B5 und Vitamin B6.

Eine Avocado pro Tag hält den Arzt fern!

2. Kefir

Kefir ist ein köstliches, würziges fermentiertes Milchgetränk, das seinen Ursprung im Mittleren Osten hat. Es ist großartig für die allgemeine Gesundheit und ein Kraftpaket in einer Ernährung für die Mundgesundheit. Neben dem Fettsäureprofil enthält es die fettlöslichen Vitamine A, D und K2. Dies ist eine perfekte Mischung, um diese wichtige Mischung aus gesunden Zahnnährstoffen aufzunehmen.

Kefir ist auch eine reiche Quelle für Milchsäurebakterien und Hefen. Dieses vielfältige mikrobielle Make-up (ähnlich dem probiotischen Joghurt) ist ideal für eine gesunde Verdauung. Eine vielfältige Darmflora und Darmgesundheit kann für Ihre Zähne von Vorteil sein. Ihre Darmflora steuert Ihr Immunsystem und verwaltet auch Ihr blutendes Zahnfleisch.

Es wird angenommen, dass die Laktobazillen im Kefir Strep mutans (Karies verursachende Bakterien) hemmen. Das regelmäßige Essen von fermentierten Lebensmitteln wie Kefir ist eine Möglichkeit, Karies vorzubeugen.

3. Spinat

Es stellt sich heraus, dass Popeye Recht hatte – Spinat ist gut für alle! Dieses grüne Blattgemüse ist voller Vitamine und Mineralien. Spinat ist eine gute Quelle für Eisen, Vitamin A, Vitamin C und Folsäure. Diese Vitamine und Mineralien verbessern Ihre Zahngesundheit. Das Hinzufügen von Spinat zu Ihren Smoothies oder Pasta-Saucen ist auch eine gute Möglichkeit, zusätzliche Ballaststoffe in Ihrer Ernährung zu erhalten.

Zusätzlich zu den Vitaminen gibt Ihnen Spinat einen Schub an Antioxidantien. Diese Substanzen entfernen schädliche Oxidationsmittel aus dem Körper. Die Vorteile von Antioxidantien erstrecken sich auch auf gesunde Zähne und Zahnfleisch.

4. Butter

Obwohl Sie Butter vielleicht nicht als gesund betrachten, ist sie eines der besten Lebensmittel für gesunde Zähne. Die Menschen haben sich lange Zeit vor Butter gedrückt und befürchten, dass sie zu einer unkontrollierten Gewichtszunahme führt. Hab keine Angst vor Butter! Das gesättigte Fett in der Butter macht dich nicht fett. Es setzt Hormone frei, die Sie voll und zufrieden halten und den Blutzucker nicht erhöhen.

Butter ist auch eine gute Quelle für die fettlöslichen Vitamine A, D und K2. Aber das hängt davon ab, dass es von einer grasgefütterten Kuh stammt. Also verbreitet euch nach Herzenslust. Butter ist ein sehr wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung.

5. Spargel

Spargel ist ein köstliches Sommergemüse, aber wusstest du, dass er wichtige Ballaststoffe enthält? Spargel ist eine große Quelle für Inulin; eine präbiotische Faser, die Ihnen hilft, Probiotika zu verdauen. Vielleicht wissen Sie bereits etwas über die gesundheitlichen Vorteile von Probiotika. Sie sind die guten Bakterien, die helfen, Ihren Darm in guter Gesundheit zu halten. Die Bedeutung einer gesunden Verdauung erstreckt sich auch auf die Zahngesundheit. Ihre Magenbakterien beeinflussen Ihre allgemeine Gesundheit und das gesamte Verdauungsmikrobiom.

Das im Spargel enthaltene Inulin versorgt Ihre probiotische Verdauungsflora. Füge Spargel zu deiner Ernährung hinzu, um die Ballaststoffe zu stärken. Ein gesundes Darmmikrobiom ist der Schlüssel zu gesunden Zähnen.

6. Leber

Die Leber hat eine lange Geschichte in vielen kulinarischen Traditionen. Heute ist es nicht mehr so verbreitet, aber verdient es seinen schlechten Ruf? Nein! Die Leber ist eigentlich eines der nährstoffreichsten Lebensmittel, das man essen kann. Die Leber ist eine der besten Quellen für fettlösliches Vitamin A, Vitamin D, Vitamin K1 und Vitamin K2.

Es ist auch mit Vitamin C (mehr als Blaubeeren oder Grünkohl) und Eisen gefüllt.

Das Nährstoffprofil der Leber macht sie zu einem perfekten Lebensmittel für die Mundgesundheit.

Essen Sie 1-2 Portionen pro Woche, um Mund, Zahnfleisch und Zähne in Bestform zu halten.

7. Sauerkraut

Sauerkraut ist ein fermentierter Kohl voller lebender probiotischer Kulturen für eine gesunde Verdauung. Dies sind die Mikrobiota, die Ihre Zahn- und Darmgesundheit steuern. Fermentiertes Sauerkraut mit Milchsäure bildenden Bakterien. Diese gesunden Bakterien sind nicht nur gut für Ihren Darm, sie sind auch gut für Ihre Zähne.

Studien haben gezeigt, dass Milchsäure freisetzende Bakterien krankheitsverursachende Käfer hemmen. Dies hilft, Karies auf natürliche Weise vorzubeugen! Sie verhindern auch Zahnfleischerkrankungen und gleichen Ihr orales Mikrobiom aus.

Sauerkraut ist auch eine Quelle für Vitamin K2. Dieses Vitamin ist auf die vorhandenen lebenden Bakterienkulturen zurückzuführen. Vitamin K2 wird von den Bakterien freigesetzt, die im Mund und Darm leben. Sie sind aber auch in fermentierten Lebensmitteln enthalten. Es ist wichtig für ein gesundes Zahnfleisch und eine gesunde Verdauung. Es ist einer der am meisten ignorierten Nährstoffe in der westlichen Ernährung. Ihr Körper braucht es, um Karies und Fäulnis vorzubeugen.

Mit Weiß- oder Rotkohl hat Sauerkraut einen köstlich würzigen Geschmack und einen tollen knusprigen Crunch. Es kann Geschmack und Schärfe zu den Mahlzeiten Ihrer Familie hinzufügen.

8. Hühnchen

Man könnte sich eine hautlose Brust als den gesündesten Teil des Huhns vorstellen. Es ist der Schnitt, der am niedrigsten ist in Kalorien in Kalorien, oder? Nun, Hühnerkeulen haben bessere Gesundheitseigenschaften für gesunde Zähne. Hühnerschenkel und Flügel sind alle reich an Kollagen. Wenn Sie dieses Kollagen kochen und essen, ist es hervorragend für die Gesundheit der Gelenke.

Kollagen ist auch entscheidend für die Gesundheit des Zahnfleisches. Zahnfleischerkrankungen sind ein Verlust der kollagenen Bandapplikation an den Zähnen.

Eine weitere Möglichkeit, diese Nährstoffe aus Ihren Hühnerbeinen zu gewinnen, ist die Herstellung einer Brühe. Es gibt etwas Wahres an der „Hühnersuppe für eine Erkältung“! Eine Hühnerknochenbrühe oder -bouillon enthält viele Nährstoffe und Kollagen. All dies ist gut für die Mundgesundheit und starke Zähne.

9. Petersilie

Kräuter sind voll von medizinischen Eigenschaften. Es hat sich gezeigt, dass Petersilie viele antibakterielle Wirkstoffe enthält. Studien haben gezeigt, dass es auch reich an Antioxidantien ist. Die Phytonährstoffe in Petersilie können Ihrer allgemeinen Gesundheit helfen.

Es ist wirklich einfach, Petersilie zu Ihrer täglichen Ernährung hinzuzufügen. Italienische Petersilie hat einen schönen pfeffrigen Geschmack. Es eignet sich hervorragend als Ergänzung zu Salaten und als Beilage zu Ihren Mahlzeiten. Sie können es sogar zu Ihren Smoothies und Pesto-Saucen hinzufügen. Erwägen Sie, mehr als nur einen Zweig frische Petersilie in Ihre Mahlzeit zu geben. Petersilie ist nicht nur gut für Ihren Körper, sie kann auch schlechten Atem auf natürliche Weise heilen.

Das ist etwas, was du brauchst, wenn du das letzte Essen auf unserer Liste isst……..

10. Knoblauch

Knoblauch ist seit langem bekannt dafür, dass er gut für Körper und Zähne ist. Während es dem Essen einen köstlichen Geschmack verleiht, ist es auch sehr gut für die Mundgesundheit. Knoblauch ist mit antibakteriellen Eigenschaften angereichert.

Der Schlüssel liegt in einem Bestandteil des Knoblauchs namens Allicin. Dies ist die Chemikalie, die Ihnen den gefürchteten „Knoblauchatem“ gibt. Allicin macht Knoblauch fungizid, antiviral und antibakteriell. Es hat sich auch gezeigt, dass Allicin zur Bekämpfung des Ungleichgewichts der Mundflora beiträgt. Es tut dies, indem es die schlechten Bakterien kontrolliert, die Zahnerkrankungen wie Karies und Zahnfleischerkrankungen verursachen.

Knoblauch ist auch ein gutes Nahrungsmittel für starke Zähne, da er auch präbiotische Ballaststoffe enthält. Diese präbiotische Faser wird Ihrer Darmgesundheit helfen. Denken Sie daran – ein gesunder Darm führt zu gesunden Zähnen und Zahnfleisch!

Das Hinzufügen von Knoblauch zu Ihren Suppen, Salatdressings, Nudeln und Eintöpfen wird Ihnen helfen, mehr Knoblauch zu bekommen. Kombinieren Sie es mit einigen der oben aufgeführten Zutaten für eine köstliche Mahlzeit.

Petersilie, grasgefütterte Butter und Knoblauch sind eine tolle Kombination! Ebenso Spargel, Hühnerbeine und Knoblauch. Mischen, kombinieren und genießen!

Noch nie hat das Essen von Lebensmitteln für gesunde Zähne so gut geschmeckt.

Einfache Tipps für eine gute Mundhygiene

Wenn es um eine gute Mundhygiene geht, ist ein präventiver Ansatz der Schlüssel zum Erfolg. Dies ist in jedem Lebensabschnitt wichtig, aber vor allem mit zunehmendem Alter. Die Vernachlässigung der Zahngesundheit im Alter kann schwerwiegende Folgen haben, einschließlich der vorzeitigen Alterung des Lächelns (Zahnfleischschwund und/oder Zahnverfärbungen) und der Notwendigkeit umfangreicher und teurer Korrekturmaßnahmen. Die gute Nachricht ist, dass, wenn Sie die unten aufgeführten einfachen Präventionsgewohnheiten früher im Leben befolgen, es helfen kann, diese Folgen zu vermeiden.

Beginnen wir mit einer effektiven Mundhygieneanleitung für Erwachsene mit ein paar einfachen Schritten:

Richtig Bürsten

Um die besten Ergebnisse bei der Mundhygiene zu erzielen, verwenden Sie eine elektrische Zahnbürste. Wenn Sie eine Handzahnbürste verwenden, halten Sie sie in einem Winkel von 45 Grad zu Ihrem Zahnfleisch. Bewegen Sie die Bürste mit kurzen, kreisförmigen Bewegungen über jeden Zahn. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Zähne mindestens zweimal täglich putzen, einschließlich der Vorder- und Rückseite aller Ihrer oberen und unteren Zähne. Nehmen Sie sich genügend Zeit für eine gründliche Arbeit – bis zu je 2 Minuten. Bürsten Sie auch sanft Ihre Zunge, um geruchsverursachende Bakterien zu entfernen, die Ihnen helfen, einen frischeren Atem zu bekommen. Ersetzen Sie Ihre Zahnbürste alle drei Monate. Achten Sie auf eine übermäßige Bürstung, die zu einem Zahnfleischrückgang führen kann.

Zahnseide verwenden

Eine Methode, die zur Erhaltung der Mundhygiene beiträgt, indem sie Bakterien aus Bereichen zwischen den Zähnen entfernt, die allein durch das Bürsten schwer zugänglich sind, ist die Zahnseide. Um Ihre Zähne mit Zahnseide zu reinigen, beginnen Sie mit einem Stück Zahnseide und wickeln Sie den größten Teil davon um den Mittelfinger einer Hand. Wickeln Sie eine kleine Menge um den Mittelfinger der anderen Hand. Bewegen Sie die Zahnseide vorsichtig zwischen den einzelnen Zähnen auf und ab und machen Sie mit der Zahnseide eine C-Form, wenn Sie den Zahnfleischrand erreichen. Wenn Sie sich von Zahn zu Zahn bewegen, wickeln Sie neue Zahnseide von einer Hand ab und wickeln Sie die gebrauchte Zahnseide auf die andere Hand.

Gut spülen

Das Spülen mit einem Mundwasser kann an Stellen gelangen, an denen Ihre Zahnbürste und sogar die Tiefenreinigung von Zahnseide fehlen können. Suchen Sie nach einem Mundwasser, das Fluorid enthält, denn Fluorid stärkt nachweislich den Schmelz und bekämpft Hohlräume. Darüber hinaus stärkt ein Mundwasser wie Crest Pro-Health Advanced den Schmelz, verhindert Karies und tötet Bakterien mit schlechtem Atem. Eine Zahnspülung wird oft zur zusätzlichen Mundhygiene empfohlen, wenn Sie eine Zahnspange tragen.

Wählen Sie die richtigen Produkte aus: Die Vielfalt der Mundhygieneprodukte macht es jedem leicht, einer regelmäßigen Mundhygiene zu folgen. Wählen Sie Zahnbürsten und Zahnseidenarten, die Sie einfach und bequem benutzen können und die Sie eher dazu neigen, sich an Ihre Mundhygiene-Routine zu halten.

Wenden Sie sich an Ihren Zahnarzt: Machen Sie Zahnarztbesuche zu einem Teil Ihrer Mundhygiene-Routine. Besuchen Sie Ihren Zahnarzt zweimal im Jahr, um Zahnflecken unter Kontrolle zu halten und Mundhygieneprobleme zu erkennen, bevor ernsthafte Probleme auftreten.

Richtig essen

Eine nahrhafte, ausgewogene Ernährung ist für Ihre allgemeine Gesundheit unerlässlich, und sie ist auch für Ihre Mundhygiene wichtig. Achten Sie darauf, dass Sie viele Milchprodukte, Obst, Gemüse und Vollkorn in Ihre Ernährung aufnehmen. Einige Lebensmittel, die besonders gut für die Mundhygiene geeignet sind: Käse, Joghurt, Milch und Erdnüsse. Diese Lebensmittel können helfen, Zucker von der Zahnoberfläche zu entfernen und die Zähne vor Plaque zu schützen.

Erreiche ein strahlenderes Lächeln: Die Einhaltung einer regelmäßigen Mundhygiene kann Ihnen helfen, aufgehellte Zähne zu erhalten und zusätzliche Zahnflecken zu vermeiden. Putzen Sie Ihre Zähne oder spülen Sie Ihren Mund mit einem Crest 3D White Produkt, nachdem Sie Lebensmittel oder Getränke getrunken haben, die dazu neigen, die Zähne zu färben, wie Kaffee und Rotwein.

Vorbeugung gegen schlechte MundhygienegewohnheitenDie Mundhygiene ist unerlässlich, um Karies vorzubeugen und gesunde Zähne zu erhalten. Unabhängig von Ihrem Alter, sehen Sie Ihren Zahnarzt und Hygieniker zweimal im Jahr und nehmen Sie sich jeden Tag Zeit für eine komplette Mundgesundheitspflege, damit Ihr Lächeln bis in die goldenen Jahre hinein gesund ist.